Förderung für das Frauenzentrum Wolfsburg bleibt erhalten

Die Verwaltung hatte vorgeschlagen die Fördersumme von 6500,00 Euro für das Frauenzentrum „Frauen-Zimmer“ ersatzlos zu kürzen. Nach ersten Protesten der Frauen hatte Oberbürgermeister Mohrs von einem Irrtum gesprochen.

In der Sitzung des Sozialausschusses des am 5. Februar 2020 schlug ich vor, dass seine Mitglieder das Frauenzentrum besichtigen und sich über die Arbeit informieren. Diese Treffen fand dann am 4. März 2020 statt. In diesem Treffen haben die Frauen dargelegt, wie groß der Personenkreis ist, denn sie bis heute erreichen. Auch über Nachwuchsschwierigkeiten wurde geredet. Hier möchte man noch aktiver werden.

Ergebnis des Treffens, an dem alle Fraktionen, mit Ausnahme der Grünen teilnahmen: Für die Kürzungspläne der Verwaltung gibt es keine politische Mehrheit.

In der Sozialausschusssitzung am 14. März 2020 beschloss die Politik einstimmig die Ablehnung der Kürzung des Frauenzentrum Wolfsburg.

Miteinander reden hilft.