Meine Geschichte

Ich bin 37 Jahre alt und bin 1995 mit meiner Familie nach Wolfsburg gezogen. Ich lebe in einer Beziehung mit Sandy Gisa und habe eine 10 Jahre alte Tochter namens Lotta.

Die Heinrich-Nordhoff-Gesamtschule in Westhagen war die erste Schule die ich in Wolfsburg ab der 5. Klasse besuchte. Später absolvierte ich an der Berufsbildenden Schule 2 (Carl-Hahn-Schule) eine Ausbildung zum Kaufmann für Bürokommunikation.

Ich arbeitete im Wahlkreisbüro der Bundestagsabgeordneten und Verkehrspolitischen Sprecherin Dorothée Menzner, später über Autovision in Halle 54 im VW-Werk in Wolfsburg. 

2014 beendete ich erfolgreich eine Ausbildung als Mediengestalter und gründete kurze Zeit später eine Werbeagentur mit Sitz in Wolfsburg. Heute bin ich dort als Geschäftsführender Gesellschafter tätig.

Im Jahr 2015 und 2016 wählten mich die Eltern in den Wolfsburger Kindertagesstätten jeweils einstimmig zum Vorsitzenden der Stadtelternvertretung. 2017 zog in in den Rat der Wolfsburg ein, seit 2019 bin ich Vorsitzender der Ratsfraktion Linke & Piraten. 

Meine Lebensgefährtin Sandy ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei Jana Kühl, Professorin für Radverkehrsmanagement an der Ostfalia in Salzgitter. Meine Tochter Lotta besucht die 5. Klasse eines Gymnasiums.

Ab meinem 16. Lebensjahr habe ich mich als Jugendgruppenleiter im Kinder- und Jugendverband „SJD – Die Falken“ engagiert. Hier war ich 6 Jahre lang Vorsitzender des Bezirksverbandes für die Region Süd-Ost-Niedersachsen. Ich organisierte viele Freizeiten und Jugendbildungsmaßnahmen. Zudem war ich Delegierter des Verbandes im Landesjugendring Niedersachsen.

Musik war seit meiner frühen Jugend ein wichtiger Begleiter. Bereits mit 15 Jahren organisierte ich mein erstes Konzert und stand dabei live auf der Bühne. Musik war für mich immer auch politisch und Hip Hop eine einfache Möglichkeit Jugendliche unterschiedlicher gesellschaftlicher Schichten zusammen zu bringen. Ich selbst spielte viele Auftritte in ganz Deutschland. Mein persönliches Highlight war ein Musikprojekt in Tel Aviv und Jerusalem, bei dem wir Musik für den Frieden produzierten. Mit dabei waren junge Musiker aus Israel, Palestina und Deutschland.